Allgemeine Geschäftsbedingungen



(nur: Geschirr- und Besteck Miet-Service Woeste)

Über die Bestimmungen der 535 ff BGB hinaus gelten nachfolgende Vereinbarungen:



1.) Mietdauer

Wie auf Lieferschein vereinbart !
Bei Fristüberschreitung werden neue Gebühren fällig:
bis 3 Tage Fristüberschreitung: 2 x Gebührensatz
bis 6 Tage Fristüberschreitung: 3 x Gebührensatz usw.
Bei Fristüberschreitung von mehr als 3 Tagen erfolgt eine telefonische Mahnung
(alternativ Fax/Email); nach weiteren 5 Tagen eine zweite Mahnung per Einschreiben.
Sollte die Rückgabe danach innerhalb von 5 Tagen immer noch nicht erfolgt sein,
werden die entliehenen Teile neu beschafft; die Rechnung erhält der gemahnte Mieter.

2.) Behandlung und Haftung

Der Transport geschieht auf Risiko des Mieters. Reklamationen müssen innerhalb 12 Stunden
nach Abholung geltend gemacht werden; ansonsten gilt der Mietvertrag hinsichtlich Vollständigkeit
und Fehlerfreiheit von uns als erfüllt.
Das Mietgut ist gespült und trocken zusammen mit allen Transportbehältern
und dem Verpackungsmaterial zurückzugeben.
Die Sachen werden vor jeder Vermietung von uns auf Vollständigkeit und Beschädigungen überprüft.
Nach Rückgabe erfolgt eine erneute Prüfung. Beschädigte und fehlende Teile werden dem Mieter
zum Einstandspreis berechnet; überzählige Teile werden rückerstattet.

3.) Bezahlung

Aufgrund der Überprüfung ist eine sofortige Bezahlung i.d.R. nur bei geringen Mengen möglich.
Sind nach einer Woche die Gebühren nicht bezahlt, wird eine Rechnung verschickt.
Der Rechnungsbetrag ist innerhalb einer Woche ohne Abzug auf eines der dort angegebenen Konten zu überweisen.
Bei Barzahlung unbedingt Rechnung mitbringen.
Gerichtsstand für beide Teile ist 46325 Borken/Westfalen.

4.) Kosten

Berechnung erfolgt nach Stückzahl.
Mindermengenzuschlag vorbehalten!
Stornokosten nach Aufwand und Verlust.